Truthahn dalla Toscana

Rezept von Sarah Wiener

Zutaten für 10 Personen:

Zubereitung

1 kleiner Indian (heute ein normaler Puter, 6-7 kg)
1 Bund Rosmarin
1 Bund Salbei
10 Lorbeerblätter
250 g Butter
Salz & Pfeffer
Muskatnuss
1 Bio-Orange
Für das Gemüsenest:
3 Karotten (probiert gern mal alte Sorten in lila, gelb etc.)
1 Knoblauchknolle
1/4 Knollensellerie
1 Stangensellerie
1 Zweige Rosmarin
  • Für die Füllung der Pute die Orange halbieren und mit 3/4 der Gesamtmenge von Rosmarin und Salbei in die Bauchhöhle des Truthahns legen.
  • Den Indian von allen Seiten mit Butter einreiben, danach von allen Seiten mit Salz und Pfeffer bestreuen und Muskatnuss drüber reiben. Die restlichen Kräuter (1/4 von Salbei/Rosmarin und die Lorbeerblätter) auf dem Truthahn verteilen und zugedeckt für ein paar Stunden oder über Nacht kalt ruhen lassen.
  • Ca. 4-5 Stunden vor dem Servieren den Backofen auf 180°C vorheizen.
    Tipp: Ein Truthahn gart ca. 25-30 Minuten pro kg, das heißt bei einem ca. 6kg schweren Truthahn ca. 150-180 Minuten. Vor dem Garen sollte der Truthahn nicht mehr kalt sein, sondern Zimmertemperatur erreicht haben.
  • Alle Zutaten für das Gemüsenest bei Bedarf schälen, in grobe Stücke schneiden und in einen Bräter geben. Für mehr Schärfe sorgt eine Chili im Gemüsenest. Den Truthahn darauf legen und in den Ofen schieben. Wenn der Truthahn fertig gegart ist, sollte er noch 1 bis 2 Stunden an einem warmen Ort zugedeckt ruhen und nachgaren.
  • Aus dem Gemüse und dem Bratensaft im Bräter wird noch eine Sauce gekocht. Dafür den Bräter auf einer Kochplatte erhitzen, das Gemüse pürieren, den Bratensaft hinzufügen und mit verarbeiten. Je nach gewünschter Konsistenz kann mit ca. 0,5- 1 Liter kochendem Wasser aufgegossen und bis zur gewünschten Dicke einreduzieren werden. Danach nochmals mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Dazu passen Kartoffeln, Reis, Nockerl, Spätzle oder Knöpfte, als Gemüse passen besonders gut Kohl und Wurzelgemüse sowie Spinat und Mangold.

Rezeptsammlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.